Erstellt am 05. Juli 2016, 06:25

von Florian Braunauer

Rohrendorf bleibt sich treu. Florian Braunauer über den Weg des Aufsteigers und wohin die Reise führen soll.

2. Landesliga ade - 1. Landes liga, here we come. Für Rohrendorf geht es nach einem furiosen Jahr nun ab in Niederösterreichs höchste Spielklasse.

Für diese Aufgabe haben die Rohrendorfer schon einen neuen Steuermann gefunden. Muamer Dedic soll es in der 1. Landesliga richten. Der ehemalige Leitwolf der SKN Juniors hat Erfahrung mit jungen, aufstrebenden Spielern in einer hohen Spielklasse. Also der perfekte Mann für den bis dato vakanten Trainerstuhl in der Moser-Medical-Arena.

Mit Christian Schragner und einem Stürmer, der in naher Zukunft kommen wird, halten sich die Neuzugänge in Grenzen. Das ist Teil des Konzeptes. Denn wie auch in der 2. Landesliga wollen die Rohrendorfer mit „hausgemachtem“ Personal Erfolge feiern. Ob es in der 1. Landesliga aber für Vergleichbares reicht, steht in den Sternen.

Druck machen will man sich beim amtierenden Meister nicht: „Unsere Jungs dürfen Fehler machen“, stellt Wolfgang Apfelthaler klar. Denn Rohrendorf will keine ausgebildeten und vor allem kostspieligen Kicker, sondern die eigenen Talente zu gestandenen Spielern heranreifen sehen. Das Konzept steht, der Trainer ist da, und auch der Kader ist im Großen und Ganzen komplett.

Was man in Rohrendorf daraus macht, wird sich zeigen.