Erstellt am 20. Oktober 2015, 10:31

von Karl Pröglhöf

Kremser Kleingartenanlage wird überprüft. Behörde kontrolliert, ob bei Anlage Landersdorf Auflagen eingehalten werden.

 |  NOEN, Symbolbild

Mit gemischten Gefühlen sehen die Pächter der Kleingartenparzellen in Landersdorf der kommenden Gartensaison entgegen. Der Grund: Zuletzt gab es behördliche Überprüfungen durch Mitarbeiter des Anlagenrechts, ob alle gesetzlichen Auflagen eingehalten werden. Die Kleingartenanlage im Nahbereich der Lerchenfelder Kirche liegt nämlich im Brunnenschutzgebiet, wodurch strengere Bestimmungen gelten.

„Da ist in der Vergangenheit nicht alles glatt gelaufen. Es gibt einen gewissen Wildwuchs“, heißt es vorsichtig. Es geht um Gartenhütten, abgestellte Wohnwägen sowie Anschlüsse zur Ver- und Entsorgung.

Die Pächter wurden kürzlich über die weitere Vorgangsweise informiert. In einigen Fällen ist auch ein Abbruchbescheid nicht gänzlich auszuschließen.