Langenlois

Erstellt am 21. Oktober 2016, 14:28

„Natur im Garten“ Bildungsstandort offiziell eröffnet . „Mit dem ,Natur im Garten‘ Bildungsstandort in der Gartenbauschule Langenlois wollen wir das Thema ,Ökologisierung von Gärten und Grünraum‘ noch tiefer in der Region verankern und bieten der Bevölkerung eine kompetente Anlaufstelle in ihrer Nähe.

Gartenbauschule Langenlois

Dank der vier neuen Beratungs- und Bildungsstandorte erhalten Garteninteressierte in ganz Niederösterreich schneller und einfacher Informationen über naturnahe Pflege“, erklärt LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner. Neben dem Kompetenzzentrum DIE GARTEN TULLN ist Langenlois gemeinsam mit Niedersulz, Waidhofen/Ybbs und Baden einer von nun insgesamt fünf Beratungs- und Bildungsstandorten für BürgerInnen und Gemeinden.

Seit kurzem stehen „Natur im Garten“ ExpertInnen an fünf Standorten - Tulln, Baden, Waidhofen an der Ybbs, Langenlois und Niedersulz - in ganz Niederösterreich einmal die Woche für eine kostenlose Beratung zur Verfügung. In Langenlois können Interessierte gegen Voranmeldung jeweils am Freitag von 9 bis 13 Uhr Informationen über ökologische Pflege einholen. „Eine tolle Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger, die Angebote von ‚Natur im Garten‘ schneller und persönlich in Anspruch nehmen zu können“, so LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner: „Denn das Bewusstsein zur ökologischen Pflege nimmt bei privaten Personen und bei Gemeinden zu.“

Garten ist Ort der Erholung

93% der NiederösterreicherInnen sagen, dass der Garten ein Ort der Erholung ist und ihnen die naturnahe Pflege am Herzen liegt. So setzen 75% bei der Unkrautbekämpfung auf ökologische Maßnahmen. Die Naturnähe gilt nicht nur für den eigenen Garten, sondern 75% wünschen sich ökologisch gepflegte Grünräume.

„Die Gartenbauschule Langenlois ist bekannt für die Ausbildung von Fachkräften in der Gärtnerbranche. Es freut mich, dass die Gartenbauschule Langenlois als ,Natur im Garten‘ Bildungsstandort ausgewählt wurde und nun auch für Hobbygärtner sowie Gemeinden eine kompetente Anlaufstelle bietet. Dadurch erweitern wir unser Angebot und zeigen Interessierten, wie Gartengestaltung und -pflege ohne Pestizide, Torf und chemisch-synthetische Düngemittel funktioniert“, so Ing. Franz Fuger, Direktor der Gartenbauschule Langenlois.