Erstellt am 17. Dezember 2015, 05:48

von Gertrude Schopf

Bild für Flüchtlingshilfe versteigert. Zugunsten der Langenloiser Flüchtlingshilfe kam ein Werk des Neo-Zeiselberger Künstlers Niki Kloss unter den Hammer.

Gemeinderätin Anita Stemberger-Chabek, Isabella Hluchy und Gerlinde Krasser-Weinberger besuchten Niki Kloss in seinem Atelier in Zeiselberg.  |  NOEN, privat
In Zeiselberg 28 hat der Künstler, Designer, Fotograf und Musiker Nikolaus Kloss den Kulturverein „Kunst ab Hof“ gegründet. Er veranstaltet dort das ganze Jahr über ein offenes Atelier mit wechselnden Künstlern, Ausstellungen, Mal-Workshops, Lesungen und Konzerten.

Der Künstler, für sein fotografisches Schaffen mehrfach national wie international ausgezeichnet, erhielt auch den österreichischen Staatspreis für Fotografie. Seit 2008 ist die Landschaft in sein Zentrum gerückt, „vor allem durch den Einfluss meiner Frau Claudia und ihres Hundes, die oft stundenlang durch wunderschöne Landschaften streichen“, so Kloss. Schon seit Jahren arbeitet er an einer Sammlung der ausgewählten Aufnahmen, die dann in Form von Ausstellungen und eines Buches herausgegeben werden sollen. Eine Auswahl dieser fotografischen Werke, großformatige Landschaftsfotografien aus dem Kamptal, ist derzeit unter dem Motto „Rundblick“ im Langenloiser Hof auf dem Kornplatz zu sehen.

Weiters hat Niki Kloss eines seiner Großformatbilder zur Online-Versteigerung freigegeben und den Ertrag der Flüchtlingshilfe Langenlois gewidmet. Das Bild wurde von Doris Knoblich um 1.550 Euro ersteigert. Kloss hat auch angeboten, im Rahmen seiner Initiative www.kunstabhof.at Malkurse für die jungen Schützlinge der Flüchtlingshilfe abzuhalten.