Erstellt am 11. Februar 2016, 04:23

von Gertrude Schopf

Langenloiser Grün-Stadtrat tritt zurück. Aus gesundheitlichen Gründen legt Andreas Nastl sein Mandat zurück. Mögliche Nachfolger: Stemberger-Chabek und Reiter.

Grün-Stadtrat Andreas Nastl legt sein Mandat nieder.  |  NOEN, Foto: Lechner

Seit elf Jahren ist Andreas Nastl im Gemeinderat für die Grünen aktiv. Damals nach der Gemeinderatswahl 2005 stieg er gleich als Stadtrat in die Gemeindepolitik ein, ist für Kultur und weitere Bereiche zuständig.

Nun legt er seine Funktion zurück, „nicht weil es Differenzen bei uns gibt, sondern aus gesundheitlichen Gründen“, so Nastl. Er muss sich einer Operation unterziehen, ist danach sicher einige Monate rekonvaleszent, und er will die Gemeindearbeit nicht behindern.

Wer den vakanten Stadtratssitz erhält, lässt er noch offen. Gerüchten zufolge wird es entweder Anita Stemberger-Chabek oder Brigitte Reiter sein.

Nastl weiterhin bei den Grünen aktiv

Die grüne Gemeinderats-Nachfolge werde laut Nastl ebenfalls weiblich sein ...

Ob es für ihn der endgültige Abschied aus dem Gemeinderat ist, lässt Nastl offen. „Ich ziehe mich jetzt einmal in die zweite Reihe zurück, bin weiterhin bei den Grünen aktiv. Wir werden sehen, wie es dann weitergeht.“

Am Montag, 15. Februar, findet eine Gemeinderatssitzung statt, in der die vakanten Positionen in den Ausschüssen nachbesetzt werden und der/die Neue angelobt wird.