Erstellt am 14. Dezember 2015, 11:45

von Petra Vock

Mehrere Kremser unter den 50 Besten. Preis für Lisa Lehner, Dominik Fink und IMC-Absolventin Astrid Maria Heine.

Dominik Fink bei der Verleihung des Würdigungspreises des Wissenschaftsministeriums durch den stellvertretenden Sektionsleiter Peter Wanka.  |  NOEN, Foto: Willy Haslinger

Von den 50 besten Studien-Absolventen der Republik sind gleich mehrere aus dem Schul- und Universitätsstandort Krems hervorgegangen: Lisa Lehner (25), Dominik Fink (27) und die IMC-Absolventin Astrid Maria Heine (28) sind mit dem Würdigungspreis des Wissenschaftsministeriums ausgezeichnet worden.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und geht jährlich an die 50 besten Absolventen von Diplom- und Masterstudien an Österreichs Universitäten und Fachhochschulen – zur Würdigung herausragender Studienleistungen.

x  |  NOEN, Foto: privat

Lisa Lehner aus Krems maturierte 2008 am Kremser Piaristengymnasium und brillierte bei ihrem Masterstudium Science-Technology-Society an der Universität Wien. Ihre Masterarbeit ist biografischen Interviews mit Frauen gewidmet, die Fortpflanzungsmedizin in Anspruch genommen haben. Derzeit absolviert sie ein Doktoratsstudium in den USA.

Der in Furth aufgewachsene Dominik Fink maturierte 2008 an der HAK in Krems und glänzte beim Masterstudium in Wirtschaftspädagogik an der WU Wien. Seine Masterarbeit handelt von „Motivation durch positive Verstärkung“ bei der Unterrichtsgestaltung.

Auch die IMC-Fachhochschule Krems brachte eine Preisträgerin hervor: Die aus Graz stammende Astrid Maria Heine war als Musiktherapeutin und Forschungsassistentin an einer Pilotstudie am IMC beteiligt, welche Veränderungen bei Menschen im Wachkoma während der Musiktherapie untersuchte.