Erstellt am 21. Juni 2016, 03:35

von NÖN Redaktion

Mit Rad gegen Baum geprallt. Vermutlich querschnittgelähmt bleibt ein 77-jähriger Kremser nach einem Radunfall auf dem Begleitweg entlang des Krems-Flusses zwischen Krems und Theiß.

Ein Radsportler (77) aus Krems prallte gegen diesen quer über den Güterweg liegenden Baum und wurde dabei schwer verletzt.  |  NOEN, privat

Der Mann war am Samstagmorgen mit seinem Rennrad unterwegs und bemerkte zu spät, dass ein mächtiger Baum quer über die Straße lag. Er prallte dagegen und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf.

Der Pensionist wurde von Radtouristen und Gemeindearzt Wolfgang Epp reanimiert, sein Zustand ist aber kritisch. Der Grundbesitzer hatte den Baum am Vortag gefällt, aber ohne Absicherung liegen gelassen.