Erstellt am 21. Juni 2016, 05:20

von NÖN Redaktion

Neue Schule gefeiert. Gründungsfeier mit Bischofsvikar Franz Schrittwieser und Landesschulratspräsident Johann Heuras.

KREMS | Die »International School Krems«, die im September startet, beging in der Vorwoche ihre Gründungsfeier. Anwesend waren dabei Bischofsvikar Franz Schrittwieser in Vertretung von Bischof Klaus Küng, Landesschulratspräsident Johann Heuras, Finanzkammerdirektor Johann Hörndl und alle Beiräte. Bei der Feier wurde die Vision der neuen Schule vorgestellt und das Bekenntnis dazu vonseiten der Diözese St. Pölten sowie des Landes NÖ betont. Die International School Krems ist eine katholische Privatschule, in der in allen Fächern parallel auf Deutsch und Englisch unterrichtet wird. Die ersten Taferlklassler starten im September auf dem Campus der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule. Das Schulgeld ohne Nachmittagsbetreuung beträgt 350 Euro im Monat.  |  NOEN, IMC FH Krems
Die „International School Krems“, die im September startet, beging in der Vorwoche ihre Gründungsfeier. Anwesend waren dabei Bischofsvikar Franz Schrittwieser in Vertretung von Bischof Klaus Küng, Landesschulratspräsident Johann Heuras, Finanzkammerdirektor Johann Hörndl und alle Beiräte.
Bei der Feier wurde die Vision der neuen Schule vorgestellt und das Bekenntnis dazu vonseiten der Diözese St. Pölten sowie des Landes NÖ betont.

Die International School Krems ist eine katholische Privatschule, in der in allen Fächern parallel auf Deutsch und Englisch unterrichtet wird. Die ersten Taferlklassler starten im September auf dem Campus der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule. Das Schulgeld ohne Nachmittagsbetreuung beträgt 350 Euro im Monat.