Erstellt am 22. Dezember 2015, 07:50

von NÖN Redaktion

Noro-Viren: Gföhler Schule blieb einen Tag zu. Auf ärztliches Anraten entfiel für die Volksschüler am Freitag der Unterricht.

 |  NOEN, vsgfoehl.ac.at

Über Brechdurchfall klagten einige Kinder der Gföhler Volksschule in der Vorwoche. Um eventueller weiterer Ansteckungsgefahr wirksam entgegenzusteuern, entfiel auf Anraten von Schularzt Dietmar Gamper am vergangenen Freitag der Unterricht.

Am Wochenende wurden im Schulhaus gründliche Desinfektionsmaßnahmen ergriffen. Am Montag war wieder normaler Unterricht, alle Lehrerinnen waren zum Dienst erschienen, vereinzelt fehlten Kinder.

Eine Impfung oder Medikamente zur Vorbeugung gegen Noroviren, die weltweit verbreitet sind, gibt es nicht. Wichtig ist eine gute Händehygiene: gründliches Waschen mit Wasser und Seife, besonders nach jedem Toilettengang. Die Krankheit ist im Normalfall nach zwei bis drei Tagen überwunden.