Erstellt am 09. Oktober 2015, 07:17

von Gertrude Schopf

Parkplätze im Langenloiser Zentrum. Geschäftsleute und Lehrer können sich ihren eigenen Stellplatz mieten. Die Kurzparkzonen bleiben gebührenfrei.

 |  NOEN, Symbolbild

Bereits Anfang Jänner (damals war Wahlkampfzeit) groß angekündigt hat Bürgermeister Hubert Meisl Privatparkplätze im Zentrum – Stellplätze, die die Geschäftsinhaber oder sonstige Interessierte mieten können und die nur ihnen zur Verfügung stehen. Auf dem Pernicka-Grundstück hinter dem Rathaus beispielsweise wurden Parkplätze adaptiert, und es gab auch schon Interessenten wie Trafikant Rudolf Murth oder Augenoptiker Erhard Huber, die sich ihren Platz sicherten.

Bis jetzt stehen allerdings noch keine Autos auf diesem Areal. „Ab Jänner sind diese Flächen dann gekennzeichnet und können von den Mietern benutzt werden. Hier werden dann auch unsere fünf Gemeinde-Fahrzeuge untergebracht“, kündigt Meisl an. Der Rathaushof soll für Stadtamts-Besucher frei bleiben.

Dauerparkplätze um 36 Euro pro Monat

„Wir können mittlerweile noch weitere kostenpflichtige Miet-Dauerparkplätze um 36 Euro pro Monat anbieten“, so Meisl. So wurde der Sauberer-Lagerplatz in der Kaserngasse von der Gemeinde gepachtet und als Parkplatz adaptiert, wo unter anderem auch Lehrer der Neuen Mittelschule ihren eigenen Miet-Stellplatz haben. Auch der „Mondo-Parkplatz“ in der Wienerstraße wird zur Hälfte kostenpflichtig, während an der Ostseite des Platzes eine gebührenfreie Kurzparkzone entsteht. Der Parkschein-Automat wurde entfernt und an die Gemeinde Dürnstein verkauft.

Die Kurzparkzonen in der Stadt bleiben weiterhin gebührenfrei, die Parkzeit beginnt allerdings ab Jänner dann schon um 7 Uhr (bisher 7.30 Uhr) bis 12 und 14 bis 18 Uhr.