Erstellt am 17. Dezember 2015, 05:53

von Sabine Knoll

Ärger über Haltestellenschließung. Der Shuttle zum Bahnhof Paudorf fährt nur bei Bedarf und soll die Bahnhaltestellen Meidling und Kleinwien ersetzen.

 |  NOEN, BilderBox

Die Bahnstationen Meidling im Tal und Kleinwien sind ab 13. Dezember endgültig Geschichte. Trotz massiver Proteste der Meidlinger Bürger und der Gemeinde Paudorf war die Schließung nicht aufzuhalten.

„Die Verständigung über die Zubringerlösung kam am 10. Dezember per E-Mail“, ist Helmut Löser von der „Protestbewegung gegen die Schließung der ÖBB Haltestelle Meidling im Tal“ fassungslos und kopierte auf eigene Kosten den Fahrplan des Zubringerverkehrs für die Bevölkerung.

Zubringer auf Abruf

Die Lösung des Verkehrsverbunds Ost-Region für die Gemeinden Furth und Paudorf: ein kostenloser Zubringer auf Abruf, montags bis freitags, dreimal morgens, dreimal nachmittags, der jeweils 30 Minuten vor der Abfahrt der Züge in Paudorf unter 0810/810278 bestellt werden muss. „Retour sind wir von Paudorf nach Meidling 18 Minuten unterwegs, wo der Zug fünf Minuten brauchte, am Morgen ebenso die Further. In Krems ist man in zehn Minuten“, so Helmut Löser. Bei zu geringer Frequenz sind Änderungen oder Streichungen möglich.

„Das war so nicht vereinbart. Ich bestehe auf fixe Anbindungen zumindest dreimal pro Tag“, ärgert sich auch Paudorfs Bürgermeister Leopold Prohaska und will noch einmal intervenieren.