Erstellt am 26. Februar 2016, 11:51

von NÖN Redaktion

Penny-Markt überfallen: 3000 Euro Belohnung für Hinweise. Nach wie vor ungeklärt ist der Überfall auf den Kremser Penny-Markt am 17. November 2015. Für sachdienliche Hinweise wurde nun eine Geldbelohnung in der Höhe von 3.000 Euro ausgelobt.

 |  NOEN, LPD NÖ
Ein maskierter, mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe bewaffneter Mann hatte in den Abendstunden des 17. November 2015 den Penny-Markt in der Wiener Straße in Krems überfallen und Bargeld erbeutet.

Nach wie vor fehlt vom Täter jede Spur - für sachdienlich Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, winken nun 3.000 Euro Belohnung!

NÖN.at berichtete:


 

Täterbeschreibung:

Vermutlich Inländer, sprach niederösterreichischen Dialekt, ca. 40 bis 50 Jahre, ca. 165 bis 175 cm groß, korpulente Statur, auffälliger "Bierbauch", maskiert mit grauer Strickhaube (Augen und Mund ausgeschnitten), schwarze Jacke (an den Bündeln zwei weiße, querverlaufende Streifen), helle Hose, bewaffnet mit schwarzer Pistole.