Erstellt am 03. Juni 2016, 04:45

von Gertrude Schopf

Schloss als Trauungsort. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde eine mögliche standesamtliche Trauungslocation in der Gemeinde festgelegt.

 |  NOEN, BSonne/Wikimedia

Gibt es Trauungen bald auch im Schloss Rossatz? Diese Frage stand bei der jüngsten Gemeinderatssitzung zur Diskussion – der Gemeinderat beschloss, dass das Schloss (Veranstaltungsraum oder Schlosshof) künftig als Trauungsort des Standesamtsverbandes Mautern genutzt werden darf, wenn die Überprüfung des Standortes positiv bewertet wird. Die Agrargemeinschaft Rossatz als Hausbesitzer wird rechtzeitig informiert.

Bislang war es Paaren in der Gemeinde Rossatz-Arnsdorf nicht möglich, sich das standesamtliche Jawort zu geben. Offizielle Trauungsorte außerhalb der Amtsräume des Standesamtes Mautern sind nur das Stift Göttweig und der Schüttkasten Mautern.

Weitere Gemeinderatsbeschlüsse betrafen die Entscheidung, ab dem Schuljahr 2016/2017 der Musikschule Wachau beizutreten, sowie die Zusage, der NÖ Glasfaser-Infrastrukturgesellschaft (nöGIG) für die Erstellung der Grobplanung eines flächendeckenden Glasfasernetzes die Gebäude- und Wohnungsregister-Daten der Gemeinde zur Verfügung zu stellen.