Erstellt am 12. Juli 2016, 05:00

Kremser Schülerin spielt Dornröschen. Theaterautorin aus Reinsberg inszeniert das Märchen auf der Burgarena – mit Emely Mitmannsgruber in der Titelrolle.

Bezaubert als Dornröschen in der Burgarena  |  NOEN, Reinsberg: die Kremser Schülerin Emely Mitmannsgruber.

„Die Emely hat so ein reizendes, strahlendes Wesen. Ich habe mir gedacht: Wenn ich das ,Dornröschen‘ auf die Bühne bringe, soll sie das sein“, schwärmt Regisseurin Sabine Hofschweiger-Zihr, eine gebürtige Reinsbergerin, die in Mautern an der Donau lebt, von ihrer jungen Hauptdarstellerin.

 |  NOEN

Die erst 15-jährige Emely Mitmannsgruber, die in Krems das Mary Ward Privat-ORG besucht, ist nämlich am 16. und 17. Juli in der Burgarena Reinsberg in dem Märchen „Dornröschen“ in der Titelrolle zu sehen.

Als hinter der Dornenhecke schlafende Schönheit hat Dornröschen zwar naturgemäß wenig Text, Emely hat sich aber sogar im Griechenland-Urlaub in der Vorwoche noch intensiv auf ihre Rolle vorbereitet: „Sie ist eine Hundertprozentige, auf sie kann ich mich voll verlassen“, lobt Regisseurin Hofschweiger-Zihr ihr Dornröschen.

Für Autorin und Regisseurin Hofschweiger-Zihr, die seit sieben Jahren in Mautern lebt, ist die Märchen-Inszenierung auf der Burgarena Reinsberg eine Art „Heimkehr“.

Regisseurin spielt 13. Fee

Dem Schreiben widmet sie sich seit zehn Jahren, ihre Stücke werden bei einem deutschen Theaterverlag veröffentlicht und in Liechtenstein, Deutschland und Österreich gespielt. Das „Dornröschen“ hat sie für die Bühne so adaptiert, „dass dem Papa nicht fad wird und dem Kind nicht fad ist“, wie sie im Gespräch mit der NÖN erklärt: „Wir spielen in sehr edlen und schönen historischen Kostümen, aber die Handlung ist liebevoll-witzig aufbereitet. Ich möchte nicht, dass Kinder weinen, wenn die böse Fee auftritt.“

Hofschweiger-Zihr hat bereits im November mit der Vorbereitung begonnen – mit dem Schreiben, der Organisation von Kostümen und Requisiten und der Suche nach Darstellern. Wobei sie Emely aus ihrem Umfeld kannte: „Emelys Bruder und mein Sohn spielen beide bei den St. Pölten Invaders Football“, berichtet sie.

Als Märchenerzählerin führt die Wiener Jungmusical-Darstellerin Julia Weiermann durch das Stück, die meisten anderen Rollen sind mit erfahrenen Laien-Darstellern aus der Region Reinsberg besetzt, die 13. Fee spielt die Regisseurin selbst.

 

Mehr Infos:

Aufführungen finden am Samstag, 16. Juli, und Sonntag, 17. Juli, 15 Uhr, in der Burgarena Reinsberg statt. Eintritt: 12 Euro für Kinder und Erwachsene. Tickets: ( 07487/21388, www.burgarena.reinsberg.at.