Erstellt am 10. Mai 2016, 04:34

von Thomas Werth

Vandalismus in der Fußgängerzone. Im Bereich des Täglichen Marktes wurden Bänke, Tische und Tröge in der Nacht auf Sonntag von Unbekannten umgeworfen.

Im Bereich des Täglichen Marktes wüteten Unbekannte.  |  NOEN, privat

 Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag im Bereich des Täglichen Marktes gewütet. Einige Bänke, Tische, Mistkübel und Blumentröge wurden umgeworfen und ein Bild der Verwüstung hinterlassen.

Wirtschaftskammer-Obmann Thomas Hagmann hielt dies in den frühen Morgenstunden mit seiner Kamera fest – und postete unter dem Titel „Die Vandalismus-Saison hat wieder begonnen“ die Bilder auf Facebook.

Was folgte, waren dutzende Beschwerden gegen diese Zustände – sehr zum Missfallen von Hagmann. „Das war ja gar nicht meine Absicht, ich wollte damit keinen Radau bezwecken. Im Gegenteil: Die Situation ist in den vergangenen fünf Jahren deutlich besser geworden“, so Hagmann.

Schäden noch in den Morgenstunden beseitigt

Dazu gab es Lob für die Stadt. „Sie hat äußerst schnell reagiert und die Schäden noch in den Morgenstunden beseitigt. Die ersten Kunden am Muttertag haben davon gar nichts mehr mitbekommen“, betont Hagmann.

Von einer Anzeige hat zumindest Hagmann Abstand genommen. „Das passiert dann, wenn es wieder zu einem Dauerproblem werden sollte.“

Sein Facebook-Eintrag ist mittlerweile verschwunden.