Erstellt am 02. Februar 2016, 04:28

von Jutta Hahslinger

Vater und Tochter steckten Prügel ein. „Keiner hat uns geholfen. Da zeigt man Zivilcourage und dafür wurden mein Vater und ich g’haut“, klagt Opfer (20) im Zeugenstand.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

„Brauchst net gehen wie da Schwarzenegger“, habe sich der Mann über seine Figur lustig gemacht, schildert der 19-jährige Kremser und präsentiert sich vor Gericht als Opferlamm: „Ohne Grund hat der Kerl vor dem Lokal auf mich herg’schlagen und seine Tochter hat mir auch zwei Watschen geben. Ich habe die Angriffe nur abgewehrt“, beteuert der Arbeitslose eine Notwehrsituation.

Davon könne gar nicht die Rede sein, wirft der Zweitbeschuldigte (52) ein und schildert eine ganz andere Version. „Er hat meine Tochter angegriffen, als sie ihn wegen der Tritte gegen das Moped zur Rede stellte. Er schlug ihr in den Bauch und ins Gesicht. Da bin ich dazwischen und habe ihm einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Dann weiß ich nur mehr, dass ich benommen am Boden lag“, schildert der 52-Jährige.

Vater erlitt Verletzungen am ganzen Körper

„Er hat den Papa wie a Papierl durch die Luft g’worfen. Keiner hat uns geholfen, alle standen nur tatenlos herum. Das hat man von seiner Zivilcourage. Ich kassierte ein blaues Auge, mein Papa erlitt Prellungen am ganzen Körper und steht nun selbst vor dem Richter“, schildert die 20-Jährige.

Zeugen bestätigen die Version des 52-Jährigen und dessen Tochter. Der Kremser wird zu sechs Monaten bedingt und Schmerzensgeldzahlung verurteilt. Der 52-Jährige geht frei.