Erstellt am 21. Dezember 2015, 07:30

von NÖN Redaktion

„Wichtelnest“ im Spital erweitert. Zeitgemäße Kinderbetreuung: Das Krankenhaus Krems bietet ein spezielles Service für seine Mitarbeiter.

Kinderbetreuung: Der Nachwuchs der Spitalsmitarbeiter ist in guten Händen. Davon konnten sich Heinz Jünger (Ärztlicher Direktor), Landesrätin Barabra Schwarz und Franz Laback (Kaufmännischer Direktor) bei einem Besuch überzeugen. Foto: NLK Johann Pfeiffer  |  NOEN, NLK Johann Pfeiffer

Seit über sieben Jahren wird in der betrieblichen Einrichtung „Wichtelnest“ des Krankenhauses Kinderbetreuung für die Kinder der Mitarbeiter angeboten. Aufgrund der steigenden Nachfrage wurde die Betreuungseinrichtung nun um eine vierte Gruppe erweitert.

Familien-Landesrätin Barbara Schwarz zeigt sich über den großen Zuspruch erfreut: „Kinder sind hier in besten Händen und werden liebevoll betreut. Gleichzeitig profitieren alle Beteiligten von der räumlichen Nähe.“

Die aktuell 47 angemeldeten Kinder sind auf vier Gruppen aufgeteilt. Leiterin Claudia Winterleitner freut sich über insgesamt 52 Plätze, die in der Einrichtung von 6.30 bis 17 Uhr zur Verfügung stehen.

Landesrätin Schwarz betont: „Kinderbetreuungseinrichtungen wie jene des Universitätsklinikums Krems sind vorbildhaft und wegweisend in Niederösterreich. Sie sind ein ganz bedeutender Schritt zu einer verbesserten Vereinbarkeit von Familie und Beruf.“