Erstellt am 07. September 2015, 13:52

von Gila Wohlmann

1.050 Kilo Hilfsgüter für Flüchtlinge. 495 Schuhschachteln, 60 Pakete an Windeln und 30 Rucksäcke sind das Ergebnis der Hilfsaktion von Priska Kunz, zu der sie über die NÖN und Facebook aufrief.

Melissa Hubmayer, Rupert Bennier, Priska Kunz, Jessica und Angelina Hauss sowie Christiane Gehrer (v. l.) danken den vielen Spendern. Foto: privat  |  NOEN, privat

„Nie hätte ich mir träumen lassen, was so eine Werbung ausmacht, welche Wellen sie schlägt“, jubelt Priska Kunz.

Die Hainfelder Frisörin ist begeistert. Ihre Aktion über die NÖN Lilienfeld und via Facebook, Schuhschachteln mit Hygieneartikeln für die Flüchtlinge in Traiskirchen zu sammeln, nahm nicht geahnte Ausmaße an. „Wir haben 1.050 Kilogramm an gefüllten Schachteln gesammelt“, kann sie es noch immer nicht fassen.

„Bis nach Tulln reichte die Aktion“

Kunz berichtet zufrieden: „Ich habe eine Woche lang die Schuhkarton-Spendenaktion für den Verein ,Keep on – Kinder in Not‘ ins Leben gerufen. Schon einen Tag nach dem Aufruf über die Medien wurde unser Beauty Haus gefüllt.“

Und weiter: „Viele haben selbst zu sammeln begonnen, bei Kollegen, Nachbarn und Freunden. So war es keine Seltenheit, dass Leute mit 15 bis 20 Packerln kamen, bis nach Tulln reichte die Aktion, wo eine Dame, Eva Heinz, 70 Pakete brachte. Und Pia Pfeffer aus St. Aegyd spendete beachtliche 50 Schachteln.“

Insgesamt kamen 495 Schuhschachteln, sechzig Pakete an Windeln und dreißig Rucksäcke zusammen.

Kunz: „Mir wurde schnell bewusst, dass ich das allein nicht mehr transportieren kann, und freue mich außerordentlich über das soziale Engagement der Firma Bichler, die den gesamten Transport und die Anlieferung kostenfrei übernahm.“

„Wir sind sehr stolz und bedanken uns bei allen Helfern und der NÖN, die das möglich gemacht haben“, so Kunz abschließend.