Erstellt am 08. Februar 2016, 09:48

von NÖN Redaktion

800 Besucher feierten mit. Faschingsumzug | Von der „Aegyd-Air“ bis zu den „Kräuterhexen“: Der Ideenreichtum war groß.

Als kühne Ritter präsentierten sich die Mitglieder der FF St. Aegyd-Markt mit Natascha Rabl, Melina Eder, Sarah Schweiger, Manfred Kendler, Christoph Meissinger, Markus Keller und Tobias Spielbichler (v. l.). Fotos: Zeller  |  NOEN, Gabi Zeller
Buntes Narrentreiben, wohin man blickte: Am Faschingssamstag ging unter dem Motto „St. Aegyd und seine freiwilligen Helfer“ nach 2010 und 2013 der bereits dritte Faschingsumzug in Serie über die Bühne.

An die achthundert, teils maskierte, Zuschauer, viele davon aus Nachbargemeinden, säumten den Weg vom Bahnhof bis zum Marktplatz und spendeten den vielen Akteuren, angeführt von der Kutsche des Prinzenpaares Denise I. und Johannes I., großen Beifall.

Jeder machte mit: Alt und Jung, in Gruppen, zu Fuß, auf lustig geschmückten Wägen oder mit fantasievollen Fahrzeugen: All das machte das Faschingsspektakel zu einem fröhlichen Fest. Der Abschluss erfolgte am Marktplatz, wo Vereine für das leibliche Wohl der Besucher sorgten.

„Danke an alle Teilnehmer. Es war eine tolle Veranstaltung. Der Reinerlös kommt freiwilligen Hilfsorganisationen im Ort zugute“, sagt Organisator Franz Hofecker, der als Sofortspende 500 Euro an die 10-jährige Luisa Ganster übergab, welche seit der Geburt auf spezielle Therapien angewiesen ist.