Erstellt am 14. April 2016, 05:04

von Markus Zauner und Waltraud Grubner

Alt-Gasthof jetzt um halben Preis zu haben. Zweiter Anlauf, um geschlossenes Wirtshaus Gnedt an den Mann zu bringen: Ausrufungspreis beträgt 185.000 Euro.

Von einem Sachverständigen wurde der ehemalige Gasthof Gnedt mit rund 370.000 Euro bewertet. Bei der bevorstehenden neuerlichen Versteigerung wird aber nur noch die Hälfte verlangt.  |  NOEN, Zeller

"Wer will mich"? Diese Frage ist aus Sicht des Anfang 2014 geschlossenen Gasthofs Gnedt in Kernhof seit vielen Monaten unbeantwortet. Im März scheiterte die im Zuge des Konkursverfahrens beantragte Versteigerung — mangels Interessenten, es kam kein einziger Bieter.

Neuerliche Versteigerung im Mai

Zerschlagen haben sich nun auch die Gespräche mit einem (namentlich nicht genannten) Interessenten, bestätigt Rechtsanwalt Kurt Weinreich, der zuständige Masseverwalter. Die logische Folge ist eine neuerliche Versteigerung der Liegenschaft im Mai. Diesmal erwartet die Interessenten ein wahres Schnäppchen, denn der ehemalige Gasthof wird im Vergleich zum Schätzwert um den halben Preis angeboten.

Die zum Erwerb stehende Liegenschaft in Kernhof, auf welcher sich außerdem die schon vor dem Gasthof Gnedt geschlossene Fleischhauerei befindet, wurde von einem Sachverständigen mit rund 370.000 Euro, ein ebenfalls dazugehörender Parkplatz vor dem ehemaligen Bahnhof Kernhof mit 10.000 Euro bewertet.

Wer im Mai nun 185.000 Euro hinblättert und nicht überboten wird, darf sich neuer Gasthofbesitzer nennen. Fortsetzung folgt. . .