Lilienfeld

Erstellt am 20. März 2017, 08:50

von NÖN Redaktion

Wiedereinstieg in Erwerb fördern. Geschäftsstelle vertiefte Kontakt mit einem Qualifizierungsprojekt für Jobsuchende.

AMS  |  APA

Das Team des AMS Lilienfeld mit Leiterin Margareta Selch besuchte das sozialökonomische Projekt GESA (Gemeinnützige Sanierungs und Beschäftigungs GmbH) in St. Pölten. „Die bisherige gute Zusammenarbeit wurde reflektiert und die Kooperation mit einem Film, aktuellen Infos zum neuen Qualifizierungsprojekt und einer Führung mit der regionalen Geschäftsstelle vertieft“, schildert Selch.

Arbeitssuchende Menschen können dort im „Stufenmodell der Integration“ von der „Stundenweise betreuten Beschäftigung“, weiter zum Arbeitstraining bis hin zum Transitarbeitsplatz Chancen zum Wiedereinstieg in das Erwerbsleben entwickeln und nutzen. Die persönliche Lebenssituation und individuelle Leistungsfähigkeit wird dabei berücksichtigt.

Es gibt vielfältige Arbeitsmöglichkeiten, die erlauben, die Teilnehmer je nach Interessen, Fähigkeiten und individuellen Vorkenntnissen gezielt einzusetzen: Wohnraumsanierung, Kreativ- & Holzarbeiten, Grünraumpflege, Büroassistenz und Reinigung. Neu ab 2017 gibt es das Projekt „Fit im Handwerk“, welches Qualifizierung in den Bereichen Bau mit Schwerpunkt auf ökologisch nachhaltige Bauweisen oder Elektroaltgeräte mit Schwerpunkt „ReUse/Recycling“ anbietet. Das Projekt wird vom AMS NÖ, dem Land NÖ, „Fit im Handwerk“ und aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert.