Annaberg

Erstellt am 27. April 2017, 05:41

von NÖN Redaktion

Ehrung zum Abschied. Über 30 Jahre stand Herbert Nutz der Annaberger Ortsstelle vor. Dank dafür von Bürgermeisterin und Kameraden. Bruno Digruber wurde einstimmig zum Nachfolger gewählt.

Bürgermeisterin Petra Zeh, der neue Ortsstellenleiter Bruno Digruber sowie die Stellvertreter Gernot Filzwieser und Leopold Hauser (v. l.) ehrten bei der Jahreshauptversammlung Herbert Nutz (3. v. l.).  |  NOEN, privat

Wechsel an der Spitze der Bergrettung Annaberg: Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag legte Ortsstellenleiter Herbert Nutz sein Amt nieder. Dieser hat in seinen über 30 Jahren als Vorstehender viel bewegt. Selbst zuletzt schaffte er noch ein neues Auto an, modernisiert wurde auch das Bergrettungshaus.

Zu Ehren seiner Tätigkeit wurde ihm von Bürgermeisterin Petra Zeh im Namen der Gemeinde Annaberg eine Urkunde überreicht. Seine Bergrettungskameraden schenkten Nutz zum Abschied eine Tafel und ließen den ehemaligen Ortsstellenleiter hochleben.

Als neuer Obmann wurde einstimmig Bruno Digruber gewählt, seine Stellvertreter sind Leopold Hauser, Gernot Filzwieser und Herbert Nutz. Die Ortsstelle kann auf einen ereignisvollen Winter zurückblicken. 27 aktive Bergretter kamen auf über 1.600 Einsatzstunden. Zu 55 Unfällen und einer Suche musste ausgerückt werden. Hervorzuheben sind die drei Eiskletterunfälle in der „Blue Box“, bei denen die teils schwer verletzten Personen unter großer körperlicher Anstrengung und an den Grenzen der eigenen Sicherheit geborgen wurden.

Als neue Kameraden wurden Markus Madlmair und Martin Zeh willkommen geheißen.