Erstellt am 28. November 2015, 15:07

von Freiwillige Feuerwehr

Berufsschüler und Kleintransporter mit Unfällen. Mit durch winterliche Fahrbedingungen ausgelösten Einsätzen auf den heimischen Straßen befasste sich die Feuerwehr Hohenberg am Ochsattel.

 |  NOEN, Feuerwehr/Warta
Glatteis wurde am Montagmorgen einem jungen Hohenberger zum Verhängnis: Der Mann war mit seinem PKW und zwei Mitschülern gerade in die Berufsschule Richtung Neunkirchen unterwegs, als er in einer Linkskurve ins Schleudern geriet und mit seinem Fahrzeug im Straßengraben landete.

Alle drei Insassen blieben dabei unverletzt. Um an dem PKW keinen weiteren Schaden zu verursachen, entschloss sich Einsatzleiter HBI Franz Wiesbauer die Bergung mit zwei Seilwinden vorzunehmen. So konnten die drei Schüler nach etwa einer Stunde die Fahrt mit dem leicht beschädigten Fahrzeug fortsetzen.

Ein weiterer ebenfalls glimpflicher Unfall ereignete sich am Donnerstag oberhalb der Ochsattel-Kreuzung. Auf Schneefahrbahn rutschte ein ungarischer Lenker mit seinem Kleintransporter auf die Leitschiene auf. Die FF Hohenberg kam zur Hilfe und zog den Transporter mittels Seilwinde auf die Straße zurück. Das Fahrzeug blieb unbeschädigt.