Lilienfeld

Erstellt am 28. Januar 2018, 19:31

von Lisa Röhrer

Bezirks-Ergebnis im Landestrend, SP und FP als Gewinner. 16.131 Personen machten im Bezirk Lilienfeld von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Das Ergebnis liegt beinahe im Landestrend.

Symbolbild  |  Shutterstock.com, Robert Kneschke

Die VP muss leichte Verluste hinnehmen, kann die absolute Mehrheit in neun der 14 Gemeinden jedoch halten. Die FP jubelt über Zugewinne und auch die SP konnte sich mehr Stimmen als bei der vergangenen Landtagswahl im Jahr 2013 sichern.

Bezirksweit gingen 48,63 Prozent (-0,44) der Stimmen an die VP, 29,51 Prozent (+2,04) entfielen auf die SP und 13,83 (+6,14) auf die FP. Die Grünen erreichten 4,40 Prozent (-1,40), NEOS 3,64 Prozent.

Den besten Wert schaffte die Volkspartei in Mitterbach mit 68,12 Prozent; den schlechtesten in Traisen mit 28,5 Prozent.

Als Gewinner gehen SP und FP aus der Wahl: Die Sozialdemokraten schafften in fast allen Bezirks-Gemeinden Zugewinne. Einzig in St. Aegyd mussten sie einen Verlust von 0,83 Prozent hinnehmen. Das beste Ergebnis erzielten sie in Traisen mit 47,72 Prozent.

Noch größer dürfte der Jubel aber bei den Freiheitlichen sein. Sie können sich in allen Bezirks-Gemeinden über Zugewinne freuen. Das größte Plus erzielten sie mit 9,58 Prozent in Ramsau. Das kleinste mit 3,89 Prozent in Kaumberg.

Reaktionen aller Bezirksspitzenkandidaten zum Wahlausgang im Bezirk Lilienfeld und Besonderheiten der Gemeindeergebnisse findet ihr in der aktuellen Print-Ausgabe der Lilienfelder NÖN sowie im E-Paper.

Hier geht's zur Landtagswahl 2018 auf NÖN.at: Live-Ticker, alle Ergebnisse, Reaktionen, Analysen und vieles mehr!

Umfrage beendet

  • Hast du den Wahl-Ausgang so erwartet?