Lilienfeld

Erstellt am 22. Juni 2016, 05:35

Steuer: Mann holte sich 6.988 Euro zurück. Mit der Hilfe der AK wurde für Bürger die stolze Summe von insgesamt 281.765 Euro an Steuergutschrift erreicht.

Nadine Zöchling, Benjamin Hörhan, die Steuerexperten Anita Lindner und Robert Staudinger sowie AK-Bezirksstellenleiter-Stellvertreter Jürgen Eder (von links) im Rahmen der Steuerrückholaktion.  |  NOEN, zVg

Das Interesse war sehr groß: Nicht weniger als 497 Termine wurden im Rahmen der Steuerrückholaktion der Arbeiterkammer (AK) an der AK-Bezirksstelle Lilienfeld vergeben.

Imposant das Ergebnis: Insgesamt steht eine Steuergutschrift für die AK-Mitglieder im Raum Lilienfeld von insgesamt 281.765 Euro zu Buche. Die höchste Gutschrift im Bezirk für eine Person ist besonders beachtlich: Einem Mann wurde für das letzte Jahr 6.988 Euro an zu viel bezahlter Lohnsteuer vom Finanzamt zurückerstattet. „Er konnte sogenannte Topfsonderausgaben, den Kirchenbeitrag, Spenden und Werbungskosten sowie Kosten aufgrund einer Behinderung geltend machen“, heißt es seitens der AK.

„Der Andrang war riesig“

„Der Andrang war riesig“, freut sich der stellvertretende AK-Bezirksstellenleiter Jürgen Eder. Er ersucht schon jetzt für nächstes Jahr, den Juni vorzumerken, genauere Informationen werden rechtzeitig öffentlich bekannt gegeben.

AK-Präsident und ÖGB-NÖ-Vorsitzender Markus Wieser betont in diesem Zusammenhang: „Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollen sich jeden Cent, den sie zu viel Steuer bezahlt haben, vom Finanzamt zurückholen. Das ist vor allem angesichts der permanent steigenden Lebenshaltungskosten wichtig.“