Erstellt am 26. April 2016, 07:04

von Markus Zauner

Der Eibl-Jet peilt an die 60.000 Gäste an. Auftakt ins Rodelvergnügen am Samstag: Nach leichtem Besucherrückgang 2015 erwartet Geschäftsführer heuer ein Plus.

 |  NOEN, zVg

Seit 2005 ist der Eibl-Jet im elitären Kreis der Top-Ausflugsziele vertreten. Top werden soll auch die ins Haus stehende dreizehnte Rodelsaison, die am Samstag, 30. April, um 9 Uhr bei jedem Wetter eingeläutet wird. Das wünscht sich zumindest Eibl-Jet-Geschäftsführer Peter Schakmann. „2015 war eine sehr heiße Saison, dadurch haben wir 2015 einen kleinen Rückgang gehabt und 57.000 Besucher gezählt“, rechnet Schakmann vor.

Heuer erwartet der Geschäftsführer wieder an die 60.000 Gäste, welche die Rodelbahn am Fuße des Türnitzer Hausbergs in Angriff nehmen sollen. Geöffnet ist bis 1. Oktober.

Übrigens: Der Eibl-Jet ist nicht nur für den Tourismus, sondern auch den Arbeitsmarkt ein wichtiger Faktor geworden. Immerhin beschäftigt die Rodelbahn pro Saison zwischen fünf und sechs Mitarbeiter.