Erstellt am 30. Mai 2016, 09:35

von Gila Wohlmann

Die Polizei berät in Kleinzell. Trickdiebstahl, Einbruch, Raub und hinterhältige Werbemethoden: Franz Pitzl warnt und steht für Fragen zur Verfügung.

 |  NOEN, APA (Archiv/Gindl)

"Sicherheit ist immer ein Thema, besonders in Zeiten wie diesen. Da ist es klar, dass auch die Gemeinde Kleinzell dieses Angebot gerne annimmt“, sagt Ortschef Reinhard Hagen.

Am 6. Juni um 18 Uhr veranstaltet die Polizei Lilienfeld mit Präventionsbeamtem Franz Pitzl in Kooperation mit der NÖN Lilienfeld im Mehrzwecksaal den Vortrag „Sicher in den besten Jahren“. Die Initiative wird von Gemeinde, Tourismusverband und Seniorenbund unterstützt. Dabei werden die fiesen Methoden bei Neffen-/Nichtentrick, Bankanschlussdelikten, Raub und Einbruchsdiebstahl erläutert, ebenso wird auf unlautere Machenschaften bei Werbefahrten eingegangen. Mittels Kurzfilmen werden all diese Straftaten anschaulich vorgestellt.

„Es soll sich um keinen Frontalvortrag handeln, sondern um eine lockere Gesprächsrunde, bei der jeder Fragen stellen kann“, sagt Pitzl. Danach steht er auch für Einzelgespräche zur Verfügung. Hagen ergänzt: „Bürger tragen uns ihre Sorgen näher, vor allem auch ältere Menschen haben Ängste vor der ständig wachsenden Kriminalität, darum können Präventionstipps der Polizei nur vorteilhaft sein. Auch Zuhörer aus anderen Gemeinden sind willkommen.“