Erstellt am 17. Dezember 2015, 05:53

von Markus Zauner

Eder gibt Leitung der Asylgeschäfte ab. Puchenstubens Noch-Ortschef Christian Kogler wird Geschäftsführer in Herbert Eders SLC-Asylcare.

Herbert Eder  |  NOEN, zVg

,,Das Volumen ist mittlerweile so groß, dass eine eigenständige GesmbH gerechtfertigt ist“, sagt SLC-Europe-Chef Herbert Eder. Aktuell betreut die Firma des Lilienfelders mehr als 2.000 Asylwerber in über 100 Quartieren in Niederösterreich — Tendenz steigend.
Eder selbst will sich in Zukunft verstärkt um die Immobiliengeschäfte und um die Sanierung in Not geratener Firmen kümmern.

,,Das Volumen ist mittlerweile so groß, dass eine
eigenständige GesmbH gerechtfertigt ist.“
SLC-Chef Herbert Eder

Für die Asylagenden, die in der SLC Asylcare GesmbH gebündelt sind, hat Eder einen prominenten Geschäftsführer gefunden, den Puchenstubener Noch-Ortschef Christian Kogler. Seit dem Sommer ist der 56-Jährige bei der Firma SLC Europe tätig, mit 1. Jänner übernimmt er die Geschäftsführung der SLC Asylcare GesmbH und hängt den Bürgermeister-Job an den Nagel.

Das Asylthema hat Christian Kogler in den letzten Monaten übrigens zu einem der bekanntesten und meist eingeladenen Bürgermeister von Niederösterreich gemacht. Spätestens seit seinem ZIB2-Interview am 24. Juni ist er zu einem der gefragtesten Gesprächspartner in Sachen Asylpolitik und Flüchtlingswesen geworden.