Erstellt am 14. Juni 2016, 04:30

von Gila Wohlmann

Einbruch scheiterte. Das Aufbrechen zweier Türen am Vereinshaus beim Traisner Sportplatz misslang. Obmann ärgert sich über Sachschaden.

Heinz Zebenholzer, Obmann der Sektion Tennis im WSV Traisen, zeigt, wo versucht wurde, die Türe des Vereinshauses aufzubrechen.  |  NOEN, Wohlmann

"Das ist wirklich sehr ärgerlich" grollt Heinz Zebenholzer, Obmann des Werksportvereins Traisen, Sektion Tennis.Auf der Traisner Tennisanlage waren Einbrecher unterwegs. Als Tatzeitraum werden die Tage zwischen 3. und 6. Juni angenommen.

„Die Täter haben versucht, an zwei verschiedenen Stellen einzudringen. Profis waren das aber keine, denn sie sind gescheitert“, meint Zebenholzer. Auch wenn nichts gestohlen wurde, der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.100 Euro.

„Wir sind versichert, aber erfreulich ist der Vorfall natürlich nicht“, ist er verärgert. Die Tat kann er nicht nachvollziehen, denn: „Bei uns gibt es nichts zu holen. Die Damen unserer Kantine sind sogar angewiesen, keinerlei Bargeld zurückzulassen.“ Dies wird sogar mit Schildern und einem Aufkleber verdeutlicht. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Traisen unter 059133/3127 sind dringend erbeten.