Erstellt am 19. Januar 2016, 22:53

von Nadja Straubinger

"Es reißt nicht ab". Sammelaktion von Natascha Bachner für Obdachlose ist sehr erfolgreich. Es werden noch immer Spenden gebracht.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Neun Mal ist sie mit gesammelten Spenden bereits nach Wien gefahren – Natascha Bachner hat letzten November begonnen, für Obdachlose mit Hunden zu sammeln und ist erfolgreich. „Ich liefere zum Beispiel in das Vinzi-Haus und in die Gruft“, berichtet Bachner. Erst vor zwei Wochen war sie das letzte Mal dort.

Über Facebook hat Bachner vor einiger Zeit eine Wienerin kennengelernt, die selbst einige Jahre auf der Straße gelebt hat und jetzt Obdachlosen mit Tieren hilft. Denn Obdachlose dürfen ihre Tiere nicht in die Quartiere mitnehmen. Diese wollte Bachner unterstützen, daraus ist ganz schnell eine Hilfe für alle Obdachlosengeworden. „Die Lage hat sich sehr verschlechtert für die Obdachlosen“, weiß Bachner. Deswegen bringt sie weiterhin die Spenden nach Wien, obwohl ihre Aktion mit Weihnachten hätte beendet sein sollen.

„Gebraucht werden laufend Hygieneartikel, Nahrungsmittel und Medikamente, diese sind aber schwer zu bekommen.“ Natascha Bachner

„Die Leute bringen noch immer Spenden zu mir. Es reißt nicht ab“, freut sich Bachner über den Erfolg der Aktion. Es können daher weiter Sachspenden abgegeben werden. „Gebraucht werden laufend Hygieneartikel, Nahrungsmittel und Medikamente, diese sind aber schwer zu bekommen“, erklärt die engagierte St. Veiterin.