Erstellt am 08. Dezember 2015, 05:58

von Markus Zauner

Fahrplan-Tücken sind Geschichte. Zusätzlicher Bus für Gymschüler ins Gölsental ebenso wie Verbesserungen auf Zugstrecke Traisen-Hainfeld erreicht.

Regionalexpress und Regionalzüge halten ab dem 13. Dezember nicht mehr in Klosterneuburg-Kierling.  |  NOEN, ÖBB

Nach dem Unterricht eine Dreiviertelstunde Wartezeit auf den Zug: Eltern von rund 150 betroffenen Schülern des BG/BRG Lilienfeld aus dem Gölsental liefen gegen den mit 13. Dezember in Kraft tretenden neuen ÖBB-Fahrplan Sturm (NÖN/48).

Nun hat sich über den Verkehrsverbund Ostregion (VOR) der Erfolg eingestellt. „Der bestehende Kurs mit Abfahrt in Lilienfeld-Bahnhof um 13.53 Uhr und Ankunft in Hainfeld um 14.30 Uhr wird an Schultagen durch einen weiteren Bus verstärkt“, bestätigt ÖBB-Sprecher Christopher Seif. Damit reiche, Stehplätze miteingerechnet, die Kapazität der beiden Busse für die Heimbeförderung der Schüler aus, ist sich der ÖBB-Sprecher sicher.

Und: „Auf der Linie 1545 wird ein zusätzlicher Kurs um 13.53 Uhr ab Lilienfeld-Bahnhof nach Traisen in Verkehr gesetzt. Dieser Bus ist für alle Schüler, die zwischen Lilienfeld und Traisen wohnen, gedacht“, schildert Christopher Seif.

„Ich denke, dass wir der Fahrplanumstellung
wieder entspannt entgegensehen können.“
Landtagsabgeordneter Karl Bader

Das Fazit des ÖBB-Sprechers: „Mit der nunmehr gefundenen Lösung muss kein Schulende verlegt werden. Die Kinder haben ausreichend Zeit, sich umzuziehen und geordnet zum Bahnhof zu gelangen, um dort die beiden Busse zu besteigen. Sie werden umsteigefrei bis Hainfeld geführt.“

Von einer „positiven Entwicklung“ in der Causa neuer Fahrplan spricht Elternvertreterin Brigitte Groiss: „Ich möchte mich bei Landtagsabgeordnetem Karl Bader für seine Unterstützung bedanken.“ Anschauen müsse man sich nun noch die „weiterführenden Busse“ aus dem Gölsental, etwa nach Kleinzell, ergänzt die Medizinerin im NÖN-Gespräch.

Aufatmen auch bei Josef Heindl, dem Direktor des BG/BRG Lilienfeld: „Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die geholfen haben, diese Lösung zu ermöglichen.“

Rohrbacher Schülerzug fährt später als geplant

Karl Bader verweist indes auf zwei weitere erreichte Nachbesserungen im neuen Fahrplan: „Der Schülerzug für die Rohrbacher Kinder in die NMS Hainfeld verkehrt derzeit um 6.55 Uhr nach Hainfeld. Mit dem neuen Fahrplan war 6.41 Uhr vorgesehen. Das wäre zu früh gewesen.“ Die Lösung: „Der Schülerzug wird nun von Rohrbach um 6.58 Uhr nach Hainfeld mit Ankunft um 7.02 Uhr verkehren. Die Umsetzung sollte noch mit Fahrplanwechsel erfolgen. Das freut mich als Landtagsabgeordneter und Rohrbacher Bürgermeister“, erklärt Karl Bader.

„Vier-Stunden-Loch“ ab Februar passé

Gelöst werden konnte laut dem Landtagsabgeordneten zudem ein Problem an Sonn- und Feiertagen: „Das Vier-Stunden- Loch zwischen Hainfeld und Traisen wird ab Februar durch ein zusätzliches Zugpaar auf einen Zwei-Stunden-Takt angepasst. Zwischen Traisen und St. Pölten besteht an Sonn- und Feiertagen unverändert der Stundentakt.“

Baders Bilanz: „Ich denke, dass wir mit großem Engagement in der Region was erreicht haben und der Fahrplanumstellung wieder entspannt entgegensehen können. Ich konnte die Änderungen im Fahrplan mit großer Unterstützung von Landesrat Karl Wilfing beim VOR erreichen. Dabei möchte ich auch Wolfgang Schroll vom VOR sehr herzlich danken. Er hat die Druckpunkte sehr ernst genommen.“

Das verbesserte Angebot für Schüler

Busverkehr:
Zwischen 13.40 Uhr und 14.05 Uhr werden mit dem Fahrplanwechsel nun nach Angaben von ÖBB-Sprecher Christopher Seif folgende Busse ab Lilienfeld Richtung Traisen/Hainfeld verkehren:
1. Linie 1545, Kurs 172 (Bus nach St. Pölten): ab 13.40 Uhr.
2. Linie 1545, Kurs 174 (Bus Richtung St. Pölten): ab 13.50 Uhr.
3. Linie 1560, Kurs 109 (Bus nach Hainfeld): ab 13.53 Uhr.
4. Linie 1545, (Bus bis Traisen): ab 13.53 Uhr.
5. Linie 1560, Kurs 501 (Bus nach Hainfeld): ab 13.55 Uhr.
6. Linie 1545, Kurs 170 (Bus Richtung St. Pölten), ab 14.05 Uhr.

Schiene: 
Um 14.18 Uhr fährt der ÖBB-„Taktzug“ mit Doppeltriebwagen in Richtung Traisen ab.