Erstellt am 13. Oktober 2015, 05:32

von Markus Zauner

Flüchtlingszahl in der Gemeinde steigt. Frisch Quartier bezogen haben in Freiland acht Flüchtlinge, Aufnahme von 16 weiteren Personen ist geplant.

 |  NOEN

Von zwei in der Gemeinde untergebrachten Flüchtlingen war Bürgermeister Christian Leeb bisher informiert. Seit Ende der Vorwoche ist die Zahl der Asylwerber auf zehn angewachsen.

Flüchtlinge aus dem Iran, Irak und Syrien

Am Betriebsareal der Firma Bio-Energie Köflach in Freiland wurden acht Personen einquartiert, bestätigt Leeb auf NÖN-Anfrage und ergänzt: „Meines Wissens handelt es sich um Flüchtlinge aus dem Iran und Irak sowie aus Syrien.“

In weiterer Folge sollen laut den Leeb vorliegenden Informationen sechs weitere Flüchtlinge bei der Firma Bio-Energie Köflach Unterkunft finden. Außerdem ist die Einquartierung von zehn Asylwerbern in einem Privatquartier in Freiland vorgesehen, weiß der Ortschef. Womit die Zahl der Flüchtlinge, die in der Gemeinde Kost und Logis bekommen, auf insgesamt 26 Personen anwachsen dürfte.

Die Gemeinde selbst will die betroffenen Anrainer rasch im Rahmen einer Bürgerinfo über Details in Kenntnis setzen: „Damit die Leute Gesichter zu den Flüchtlingen bekommen“, wie Leeb betont. Seitens der Firma Bio-Energie Köflach gab es auf NÖN-Anfrage keine Auskunft.