Erstellt am 14. November 2015, 09:08

von Gila Wohlmann

Flugzettel statt Strafzettel. 21 Lenker mit defekten oder nicht vorschriftsmäßigen Beleuchtungen erhielten statt einem Organmandat von der Polizei gratis eine neue Lampe vom ÖAMTC.

 |  NOEN, Wohlmann

In den Herbst- und Wintermonaten ist aufgrund der schlechten Licht- und Witterungsverhältnisse die Sicht oft schlecht und somit die Unfallgefahr beträchtlich höher. „Eine funktionstüchtige Fahrzeug-Beleuchtung ist daher besonders wichtig, um Gefahren zu erkennen und rechtzeitig reagieren zu können. Sichtbarkeit schafft Sicherheit“, betont Johannes Reisinger, ÖAMTC-Stützpunktleiter der Dienststelle Lilienfeld.

„Besser sehen und gesehen werden“, war daher der Hintergrund der Verkehrssicherheitsaktion „Flugzettel statt Strafzettel“, die der ÖAMTC mit der Polizei am Donnerstag in Lilienfeld durchführte. „Es ging bei dieser Licht-Aktion darum, die Autolenker aufmerksam zu machen, die Gefahren zu verdeutlichen und ein Sicherheitsbewusstsein zu schaffen“, erläutert der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant Christian Filzwieser. Von 16 bis 18 Uhr wurde in Lilienfeld die Licht-Aktion durchgeführt, bei der Fahrzeuglenker, die mit kaputten Lampen oder mit falsch eingestellter Scheinwerfer-Beleuchtung unterwegs waren, von der Polizei angehalten wurden.

„Sensibilisierung der Lenker im Vordergrund“ 

„Die nicht vorschriftsmäßige Beleuchtung stellt eine Übertretung nach dem Kraftfahrgesetz dar. Im Rahmen dieser Sicherheitsinitiative stand die Sensibilisierung der Lenker vor der Bestrafung im Vordergrund“, erklärt Filzwieser.

ÖAMTC-Techniker tauschten bei der Aktion kostenlos defekte Lampen aus oder korrigierten die Scheinwerfereinstellung und sorgten somit für eine sichtbar sichere Weiterfahrt.

„Es wurden bei 21 Fahrzeugen insgesamt 30 Lampen ausgetauscht“, sagt ÖAMTC-Stützpunktleiter Johannes Reisinger und weiß: „Die ÖAMTC-Techniker müssen immer wieder feststellen, dass rund 20 Prozent aller Fahrzeuglenker mit einer mangelhaften Lichtanlage unterwegs sind.“

„Ziel dieser Verkehrssicherheitsaktion war daher, auf die Thematik ,Sichtbarkeit‘ hinzuweisen und eine Bewusstseinsbildung zu fördern. Denn: Eine funktionierende Fahrzeugbeleuchtung trägt wesentlich zur Verkehrssicherheit bei, mindert das Unfallrisiko und kann Leben retten“, sind sich die Kooperationspartner einig.