Türnitz

Erstellt am 20. Mai 2017, 08:49

von Nadja Straubinger

Radweg wieder befahrbar. Der durch das Hochwasser im Vorjahr unterspülte Weg für Pedalritter kann wieder benützt werden. Grund für die späte Umsetzung war die Laichzeit der Fische.

Bürgermeister Christian Leeb (r.) machte sich mit Traunfellner-Geschäftsführer Fritz Gschwentenwein ein Bild vom wiederhergestellten Radweg.  |  NOEN, privat

Seit letztem Jahr gab es eine Umleitung für Radfahrer im Bereich bei der Ortstafel Freiland in Richtung Hohenberg, jetzt ist der Radweg wieder befahrbar.

„Durch das Hochwasser im Frühjahr des Vorjahres wurde der Radweg auf einer Strecke von rund 20 Meter unterspült“, berichtet Bürgermeister Christian Leeb. Danach war der Radweg nicht mehr sicher und musste gesperrt werden. Es erfolgte eine Umleitung über die B 20. „Es musste eine Nassbaggerung durchgeführt werden. Diese war aus Witterungs- und Fischereigründen im Frühjahr nicht möglich“, so Leeb. Um die Laichzeit der Fische nicht zu stören, konnten die Arbeiten erst jetzt gemacht werden.

20.000 Euro kostet der Radweg-Abschnitt

Die bachseitige Steinschlichtung musste neu gemacht werden und das ausgewaschene Material wieder befüllt werden. Die Fahrbahn wurde asphaltiert und ein neues Geländer angebracht. Die Kosten für die Wiederherstellungsarbeiten belaufen sich auf 20.000 Euro. „50 Prozent werden vom Katastrophenfonds übernommen“, berichtet Leeb. Jetzt erstrahlt der Radweg wieder im neuen Glanz.