Erstellt am 02. Juni 2016, 04:05

von NÖN Redaktion

Geld für Schulen: 100.000 Euro investiert. Neuausstattung der Volksschule mit Sitzmöbeln ist finalisiert. Dazu kommen neues Mobiliar für NMS und neue Computer.

Die Klasse 3b der Volksschule St. Veit freut sich über die neuen Schulmöbel. Im Bild mit Klassenlehrerin Monika Jurin, Direktorin Michaela Friewald-Erlekotte, Bürgermeister Johann Gastegger, Schulobmann-Stellvertreter Christian Fischer und Schulobmann Armin Schaffhauser (stehend, von links).  |  NOEN, privat

Mit der Umrüstung der letzten vier Klassen ist jetzt die Neuausstattung der Volksschule mit Sitzmöbeln abgeschlossen.

„Somit sind alle acht Klassen mit neuen Sesseln und Tischen ausgestattet“, freut sich Schulobmann, geschäftsführender Gemeinderat Armin Schaffhauser. Die Anschaffungskosten der letzten Lieferung betrugen rund 18.200 Euro.

Der Start der Umrüstung erfolgte 2013. 2013 und 2014 wurden Möbel für je zwei Klassen der Volksschule und der Neuen Mittelschule (NMS) angekauft. „Die Klassen waren noch mit den Originalmöbeln eingerichtet.

"Sehen das als notwendige Investition"

So haben wir damals beschlossen, eine etappenweise Umrüstung zu starten. Bisher haben wir insgesamt rund 53.300 Euro investiert“, rechnet Bürgermeister Johann Gastegger vor.

In den nächsten zwei Jahren folgen je zwei Klassen der Neuen Mittelschule. Im Jahr 2015 erfolgte der Ankauf von neuen Computern für die Neue Mittelschule. Die Kosten bewegten sich in einer Höhe von rund 46.000 Euro.

Somit wurden seit 2013 insgesamt rund 100.000 Euro für die Schulen neben den laufenden Kosten zusätzlich ausgegeben. „Wir sehen das als notwendige Investition für die Zukunft unserer Kinder“, stellt Gastegger fest.