Erstellt am 14. Mai 2016, 06:04

von Gila Wohlmann

Gemeinde setzt auf Salz statt Splitt. Ein Silo zur Salzaufbewahrung ist jetzt am Bauhof aufgestellt. Kosten: 30.000 Euro.

Einen neuen Salzsilo hat die Stadtgemeinde Hainfeld erworben. »Diese Anschaffung erleichtert der Gemeinde den Streudienst«, ist Bürgermeister Albert Pitterle (links) überzeugt.  |  NOEN, zVg

"Wir sind für den nächsten Winter bestens gerüstet", berichtet Bürgermeister Albert Pitterle. Der Hainfelder Bauhof hat einen neuen Salzsilo zur Verfügung. Rund 30.000 Euro kostet der Silo samt Aufbau. Den Grund der Anschaffung erläutert das Gemeindeoberhaupt: „Wir werden in Zukunft wieder vermehrt auf Salz statt auf Splitt als Streumaterial im Winter zurückgreifen.“ Splitt würde bei der anschließenden Räumung im Frühjahr mehr Arbeit machen und viele Bürger würden, so Pitterle, Salz bevorzugen, weil dann der Schnee komplett weg sei, wo gestreut ist.