Kaumberg

Erstellt am 19. April 2017, 09:41

von Redaktion noen.at

Kaumberger Florianis kämpften gegen Wintereinbruch. Seit kurz vor 6.00 Uhr steht die FF Kaumberg im Bezirk Lilienfeld am Gerichtsberg und der Klammhöhe wegen des Wintereinbruchs am Mittwoch im Einsatz.

Walter Halbwax

Walter Halbwax

Zunächst rückten die Florianis zu einem im Graben gelandeten Klein-Lkw aus, wenig später zu einem Pkw nach einem Unfall auf der B18. Auch im zweiten Fall war der Lenker glücklicherweise nur im Graben gelandet und unverletzt geblieben. Der Einsatz dauerte laut einer Aussendung der Feuerwehr trotzdem fast 1,5 Stunden, weil immer wieder Laster sowie Autos hängen blieben und die Unfallstelle dadurch nicht frei war.

Besonderen Ärger bei den Einsatzkräften verursachten laut der Aussendung jene Autofahrer, die die Anhaltezeichen missachteten und in die Unfallstelle einfuhren, obwohl diese nur einspurig zu befahren war, Einsatzkräfte auf der Straße waren und die Pkw bereits mit Sommerreifen unterwegs (und dadurch schwer zu kontrollieren) waren.

Kurz nach 9 Uhr kam es auch noch zu einer Fahrzeug-Bergung nach einem Unfall auf der Klammhöhe.