St. Aegyd am Neuwalde

Erstellt am 07. Juli 2016, 22:28

Kremser bekam Atemnot und Kreislaufprobleme. Am Donnerstag gegen 13.30 Uhr musste die Bergrettung St. Aegyd einem Wanderer (52) aus dem Bezirk Krems zu Hilfe eilen.

Foto: Zöchling/Bergrettung St. Aegyd  |  Symbolbild

Der 52-Jährige hatte kurz unter dem Gippelkreuz auf einer Seehöhe von 1600 Metern Atem- sowie Kreislaufprobleme bekommen und über den Alpinnotruf 140 die Bergretter alarmiert.

Die St. Aegyder gelangten übers Gscheidl – (Schüttgraben) und den Verbindungssteig zur Pollwischalm zum Patienten, wo man die Erstversorgung übernahm.

Aufgrund  der Kreislaufschwäche des Manns und der bevorstehenden schwierigen Bergung über die Schütt wurde der Notarzthubschrauber Christophorus  3 von der Einsatzleitung nachalarmiert. Dieser übernahm die Bergung und die notärztliche Versorgung, der Mann wurde dann ins LKH Wr. Neustadt weiter transportiert.