Erstellt am 24. April 2016, 05:04

von Astrid Krizanic-Fallmann

"Gold"für Groihofer. Seit 25 Jahren führt der Kleinzeller Gemeindearzt seine Ordination. Bürgermeister Hagen verlieh ihm Ehrennadel.

 |  NOEN, zVg

Seinen Berufswunsch, als Allgemeinmediziner in einem Dorf tätig zu sein, hat sich Anton Groihofer verwirklicht. „Praktischer Arzt hat mich nur am Land interessiert“, sagt er. Bei einem Ausflug im Zuge der Ausschreibung der frei gewordenen Ordinationsstelle ins bis dahin nicht bekannte Kleinzell war für ihn sofort klar, dass die Gegend mit dem vielen Wald und der frischen Luft passe. Mittlerweile konnte Groihofer Anfang April sein 25-jähriges Dienstjubiläum als Gemeindearzt feiern. Dazu stellten sich Bürgermeister Reinhard Hagen, Vizebürgermeisterin Heidemarie Teveli und geschäftsführender Gemeinderat Franz Schimanko mit einem Geschenkkorb sowie einer Ehrenurkunde in der Praxis ein.

Weiters wurde Groihofer für sein engagiertes Wirken zum Wohle der Bevölkerung im festlichen Rahmen des Frühjahrskonzertes des Musikvereins die Goldene Ehrennadel der Gemeinde Kleinzell überreicht. „Das hat mich sehr überrascht“, freut er sich über Dank und Anerkennung.

„Beliebt bei Alt und Jung ist Groihofer für seine kompetente und ruhige Art der Betreuung der Patienten bekannt“, weiß Bürgermeister Hagen. Die über die lange Zeit entstandene Verbundenheit mit den Menschen, die genauso das Miterleben von Schicksalsschlägen beinhaltet, ist für den 56-Jährigen selbst das Schöne an seiner Arbeit. „Manche Mütter, die jetzt mit ihren Babys zu mir kommen, kenne ich von deren Kindheit an“, sagt Groihofer über die „Qualität“ der Kontakte.

Seine Wahl des Ortes war laut ihm die richtige. „Ich bin zuständig für Kleinzell und identifiziere mich damit“, meint er.