Erstellt am 23. Mai 2017, 03:28

von Markus Zauner

Späte Prüfung: Mit 65 fit für heißen Ofen. Pensionistin hat A-Schein bestanden. Mit dem Motorrad will sie nun auf den Großglockner.

Den A-Führerschein bravourös gemeistert hat Franziska Schwaiger (65), im Bild mit ihrem Fahrlehrer Johann Prisching, dem sie ebenso wie dem Zweiradcenter Leodolter in Hohenberg für die Unterstützung dankt.  |  NOEN, privat

Eine nicht alltägliche Schülerin stellte sich bei der Lilienfelder Fahrschule Plank ein: Franziska Schwaiger, 65 Jahre jung, kam mit dem Wunsch, den A-Führerschein zu erwerben.

Gesagt, getan: Nach den nötigen Unterrichtsstunden schaffte die Pensionistin aus Hohenberg die theoretische und praktische Prüfung auf Anhieb. Seit 8. Mai ist sie stolze Inhaberin des A-Führerscheins — und möchte mit ihrer 40-KW-Honda im Sommer gleich auf den Großglockner fahren.

„Mit dem A-Schein hat man mehr Möglichkeiten, die Federung ist besser und man fährt ruhiger.“ FranziskaSchwaiger (65), frischgebackene A-Führerscheinbesitzerin aus Hohenberg

Roller und Motorräder bis 125 ccm hat die Autofahrerin dank des Codes 111, der B-Führerscheinbesitzern nach sechs Schulungsstunden das Fahren mit solchen Zweirädern erlaubt, schon bisher gelenkt. „Mit dem A-Schein hat man aber mehr Möglichkeiten, die Federung ist besser und man fährt ruhiger“, schildert Franziska Schwaiger, warum sie unbedingt leistungsstärkere Bikes lenken wollte. Ausfahren darf sie mit ihrem neuen Motorrad ab sofort. Wobei das Faible für heiße Öfen der Familie im Blut liegt — auch Mann, Sohn und Tochter von Franziska Schwaiger sind nämlich stolze Besitzer des A-Führerscheins.

Fleißig Lernen habe sie müssen, letztlich sei die Prüfung aber dank der kompetenten Betreuung der Fahrschule Plank kein Problem gewesen, resümiert die Hohenbergerin. Was Franziska Schwaiger ebenfalls betont wissen will: „Jeder Fahrschüler wird bei der Fahrschule Plank individuell betreut und geachtet. Der Übungsparkplatz steht jederzeit zur Verfügung.“