Erstellt am 19. Januar 2016, 05:53

von Gila Wohlmann

In Vorbereitung: Ampel an B 18 ist fix. Aus einer Baustellenmaßnahme wird eine Dauereinrichtung. In Siedlung an Einmündung in die Bundesstraße 18 soll mit Ampelanlage Verkehrssicherheit erhöht werden.

Bürgermeister Herbert Thumpser und Vizeortschef Karl Slama haben sich für die Installation der neuen Ampel an der B 18 stark gemacht.  |  NOEN, zVg

Viele haben es noch gut in Erinnerung: Im Zuge der Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten wurde der Verkehr im Bereich der Traisner WAG-Siedlung und der Einmündung in die Bundesstraße 18 durch eine Ampel geregelt.

Sinnvolle Maßnahme für die Verkehrssicherheit 

„Dies stellte sich als hervorragende, sinnvolle Maßnahme für die Verkehrssicherheit heraus. Dadurch war ein gefahrloses Einbiegen von der Landesstraße in die B 18 gewährleistet. Viele Bürger begrüßten dies und traten an mich heran, dies als Dauereinrichtung zu installieren“, berichtet dazu Bürgermeister Herbert Thumpser. Er und Vize Karl Slama nahmen dies zum Anlass, um bei der Bezirkshauptmannschaft für diese Maßnahme fix anzusuchen.

„Durch die Ampel kann einem lang gehegten Wunsch der Siedlungsbewohner endlich Rechnung getragen werden.“ Herbert Thumpser, Ortschef

Thumpser: „Eine durchgeführte Verkehrszählung rechtfertigt nun diesen Schritt, sodass im Kreuzungsbereich nun eine Ampel installiert wird. Vorerst muss jedoch die Verkehrssituation mit den Zu- und Ausfahrten der benachbarten Liegenschaften in Form eines Verkehrsprojektes erarbeitet werden. Daher steht der genaue Termin der Inbetriebnahme noch nicht fest.“ Thumpser und Slama freuen sich auf jeden Fall: „Durch die Ampel kann einem lang gehegten Wunsch der Siedlungsbewohner endlich Rechnung getragen werden.“