Erstellt am 23. März 2016, 03:04

von Gila Wohlmann

Kein Burkini im Bad?. "Verbot für islamische Badebekleidung", reklamiert Terzer (FP). Bäderausschuss wird sich mit Forderung beschäftigen.

Unhygienisch ist für FPÖ-Mann Peter Terzer der Burkini, daher will er ein Verbot im Hainfelder Freibad durchbringen.«  |  NOEN, zVg

Keine Freude mit Burkinis (islamischen Badeanzügen) hat FP-Gemeinderat Peter Terzer. Unhygienisch seien diese, daher hat er im Gemeinderat einen Dringlichkeitsantrag zum Thema „Burkini-Verbot“ im Hainfelder Freibad eingebracht.

SP-Ortschef Albert Pitterle bestätigt: „Dem Antrag wurde stattgeben, der Bäderausschuss wird sich damit beschäftigen.“

Terzer sieht dies als kleinen Teilerfolg und versichert: „Ich werde mich diesbezüglich aktiv einbringen.“ Auf Facebook gibt sich der Hainfelder FPÖ-Mandatar zuversichtlich: „In der Sommersaison 2016 wird keine Muslima mit einem unhygienischen Burkini im Hainfelder Freibad ins Wasser gelassen werden“, postet er.