Erstellt am 23. Februar 2016, 05:04

von Markus Zauner

Einsatz verdient unseren Respekt. Markus Zauner über die FF-Wahlen im Bezirk.

Fünf neue Kommandanten, neun neue Stellvertreter: Das ist die Bilanz der soeben beendeten Wahlen in den Ortsfeuerwehren.Erstmals in der Geschichte schritten die Florianijünger in Annaberg wegen der Ende Oktober erfolgten Auflösung der FF nicht zu den Urnen. Negative Auswirkungen auf die Versorgung sind aber in keiner Kommune zu erwarten. In Annaberg, weil mit der FF Wienerbruck eine Wehr in der Gemeinde mit erfahrener Führung fortbesteht. Und in allen anderen Ortsfeuerwehren, da entweder das bewährte Kommando am Ruder geblieben ist oder die Wechsel an der Spitze kompetente Nachfolger gebracht haben.

Als Abschluss stehen nächsten Sonntag noch die Wahlen auf Bezirks- und Abschnittsebene am Programm. Allen bisher frisch bestellten FF-Kommandos (und allen Florianijüngern generell) gebührt an dieser Stelle ein großes Danke. Weil sie sich trotz ständig steigender Anforderungen in den Dienst der Allgemeinheit stellen und Gewehr bei Fuß stehen. Unentgeltlich. Zu jeder Tages- und Nachtzeit. Das ist selten geworden und verdient daher Respekt.