Erstellt am 23. Mai 2017, 05:00

von Markus Zauner

Jobs erhalten als klarer Auftrag. Markus Zauner über die Rathauserneuerung und die Ämterstruktur in Lilienfeld.

Spätestens seit der Gleichenfeier für den Rathaus-Zubau in der Bezirkshauptstadt sind manche Befürchtungen, die Plan-Ansichten zuvor ausgelöst hatten, Geschichte. Die optische Fassadengestaltung in einem dezenten Grün ist gelungen — im Gegensatz zum „schreienden“ Grün des 2009 neu eröffneten Hauses von AMS und Polizei.

Nicht nur in das laufende Rathaus-Projekt fließt ein Batzen Geld, auch in die Erneuerung von Wirtschafts- und Arbeiterkammer, Polizei, AMS, Bezirkshauptmannschaft sowie Gebietskrankenkasse sind in den letzten Jahren Millionenbeträge gebuttert worden. Solche Großinvestitionen stellen eine gewisse Absicherung für diese Einrichtungen dar. Garantien gibt es allerdings keine. Der Auftrag für die (Kommunal)politik in Zeiten des allgemeinen Einsparens ist daher klar: Kämpfen dafür, dass die aktuell intakte Ämter- und Behördenstruktur in Lilienfeld langfristig erhalten bleibt und (Stichwort Aushöhlung des ländlichen Raums) nicht ein um die andere Institution vom benachbarten St. Pölten „inhaliert“ wird. Das wäre schon allein aus arbeitsmarktpolitischer Sicht für Stadt und Bezirk Lilienfeld fatal.