Erstellt am 03. Mai 2016, 05:44

von Markus Zauner

Rüsten für Gästeansturm. Markus Zauner über die nächste Tierattraktion in Kernhof.

Schnee von gestern ist die Aufregung aus dem Sommer 2014, als der Verfassungsgerichtshof die Widmung des Kernhofer Kameltheaters samt integriertem Weißen Zoo unter die Lupe nahm — um im Jänner 2015 kundzutun, dass alles passt. Jetzt vermeldet Betreiber Herbert Eder eine neue tierische Attraktion: Weiße Tiger-Zwillinge haben das Licht der Welt erblickt. Der nächste Medienhype scheint fix zu sein. Weil dieses seltene Ereignis vielerorts als Quotenbringer eingestuft wird — und auch Eders gewohnt professionelle Marketingmaschinerie angelaufen ist.

Nach der Geburt der Tiger-Fünflinge im Mai 2014 heißt es für Eder und sein Team also erneut Rüsten für einen Besucheransturm, was wiederum ein Mosaikstein zur Absicherung des Kameltheaters ist. Im Bezirk, in dem die Arbeitsplätze nicht gerade üppig gesät sind, stellt jeder einzelne Betrieb, der sichere Jobs bietet, einen Segen dar.

Als Nebeneffekt der neuen tierischen Attraktion rückt der ganze Bezirk mit Positivwerbung ins Rampenlicht. Und das kann freilich nicht oft genug passieren.