Erstellt am 04. April 2017, 04:37

von Wolfgang Wallner

Kopf-an-Kopf im Titelkampf. Wolfgang Wallner über den Rohrbacher Blitzstart.

Wer hätte das gedacht! Ging Aufsteiger Ybbs noch mit einem Fünf-Punkte-Polster ins Frühjahr, liegt der Überflieger jetzt nur mehr gleichauf mit dem USC Rohrbach an der Spitze. In gerade einmal zwei Runden hat sich das Blatt in der 2. Landesliga West komplett gedreht.

Das Fazit ist klar: Auch beim ASK Ybbs wachsen die Bäume nicht den Himmel. Und: Die Gölsentaler können sich durchaus Chancen im Titelrennen ausrechnen. Die eingespielte Truppe von Trainer Dalibor Kovacevic muss man nach dem Blitzstart auf der Rechnung haben. Nach wie vor gilt aber das Motto: Der Titel wäre schön, ist aber längst kein Muss.

Der April dürfte die Träume in Rohrbach noch anheizen. Drei Heimspiele gegen schlagbare Konkurrenz (Amaliendorf, Seitenstetten und Sieghartskirchen) stehen aum Programm, dazu die durchaus lösbare Auswärtsaufgabe beim SC Melk. Die Auslosung meint‘s gut mit den USC-Kickern.

Nimmt Rohrbach den Schwung von nunmehr drei Siegen en suite mit, könnte man den Druck auf Ybbs und Eggenburg weiter erhöhen. Und dass der Winterkönig anfällig ist, haben die ersten Frühjahrsrunden gezeigt.

Wer den Ehrgeiz von Trainer Kovacevic kennt, weiß: Der USC wird sicher nicht locker lassen.