Erstellt am 04. Juni 2016, 04:00

von Markus Zauner

Medienhype um Tiger-Zwillinge im Weißen Zoo. Nachwuchs gedeiht prächtig. Nach Flut an Berichten um Tierattraktion gab es Reaktionen bis in den Libanon.

Balu und Boni, die süßen Tiger-Zwillinge, werden ab Juli im Außengehege des Weißen Zoos zu bewundern sein, kündigt Herbert Eder an.  |  NOEN, Weißer Zoo

1.400 Gramm brachte jeder der kleinen Racker bei der Geburt am 12. April auf die Waage. Jetzt, rund sieben Wochen später, sind die weißen Tiger-Zwillinge aus Kernhofs Weißem Zoo schon mehr als sechs Kilo je Exemplar schwer.

„Und es geht flott voran, denn mit einem halben Jahr werden sie schon an die 60 Kilo auf die Waage bringen“, rechnet Eigentümer Herbert Eder vor.

Der Medienhype um die Geburt von Balu und Boni hat dem Weißen Zoo in den letzten Wochen indes viele Besucher beschert, bestätigt Eder: „Allein im Inland haben 56 Medien berichtet. Aber auch bei Reuters und anderen internationalen Nachrichtenagenturen waren unsere Tiger Thema.“

Ab Juli sind die Kleinen im Außengehege

Reaktionen gab es folglich sogar aus Island, Frankreich oder der Schweiz, ergänzt der Zoo-Chef. Und das Außergewöhnlichste: Auch eine Journalistin aus dem Libanon habe sich in Kernhof gemeldet, so Eder.

Ab Juli sind die Kleinen dann statt im Indoorbereich übrigens im großen Außengehege in Begleitung ihrer Mama Burani zu bewundern. Eder: „In etwa zwei Wochen werden sie so groß sein, dass sie schon Treppen steigen lernen. Dann ist es für die Babys, im wahrsten Sinn des Wortes, nur mehr ein Katzensprung ins Freie.“

Neben der Muttermilch beginnen die Zwillinge aktuell mit ihrer Raspelzunge und ihren vier Reißzähnen bereits Fleischfasern zu schlecken. „Bald werden sie den ersten Fleischbrocken verschlingen“, weiß der Zoo-Chef. Detaillierte Informationen zu den aktuellen Besuchszeiten gibt es im Internet unter www.kameltheater.at .