Erstellt am 19. April 2016, 05:04

von Gila Wohlmann

Mietbetrüger gesucht. Ramsauer Villa wurde in völligem Durcheinander hinterlassen. Der Schaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro.

Martina Zöchling und ihr Team haben die Villa Pauker mittlerweile räumen und säubern lassen. Jetzt suchen sie einen seriösen Käufer.  |  NOEN, zVg

"Wir waren zu gutgläubig und auch verblendet, weil sich der mögliche Käufer als Baumeister ausgab" sagt die Hainfelder Unternehmerin Martina Zöchling.

Gemeinsam mit ihrem Gatten Johann hat sie vor einiger Zeit die Villa Pauker in Ramsau erstanden, um diese zu vermieten oder zu verkaufen. „Nachdem der Interessent angab, die Villa restaurieren und in weiterer Folge kaufen zu wollen, haben wir leider – das war ein Fehler – keine Kaution verlangt und das Gebäude an seine Lebensgefährtin, eine Kunsthistorikerin, vermietet“, schildert sie weiter.

„Alles, was die Mieter angaben, klang plausibel."

Immobilienexperte Peter Moser, der im Auftrag der Familie Zöchling die Abwicklung der Angelegenheit inne hat, bestätigt: „ Alles, was die Mieter angaben, klang plausibel. Sie durften sogar die ersten Monate das Anwesen mietfrei nutzen.“ Doch als es ans Mietezahlen ging, blieb das Geld aus. Über Monate. Plötzlich waren auch die Mieter unauffindbar, deren Handynummer nicht mehr aktiv. „Im Hause wohnte plötzlich ein fremder Mann, der angab, auf den Hund der beiden aufpassen zu müssen“, schildert Moser. Über den genauen Aufenthalt der Mieter konnte der mysteriöse Fremde aber keine Auskunft geben.

Jetzt hatten es die Zöchlings statt. Sie ließen die Wohnung räumen — und das war auch dringend nötig: „Es sah katastrophal aus. Alles war durcheinander, Müll und anderes lag herum“, bestätigen sie. Mittlerweile ist alles wieder gesäubert und die Villa steht zum Verkauf. Was den Zöchlings bleibt, sind rund 25.000 Euro Schaden. Sie haben den Fall der Polizei gemeldet. Jetzt hoffen sie auf Hinweise zum Verbleib der Mieter, um die Schulden einklagen zu können.