Mitterbach am Erlaufsee

Erstellt am 14. April 2017, 15:54

von Gila Wohlmann

Brand in Bäckerei: Verdächtiger streitet weiter ab. Der Verdächtige befindet sich derzeit in vorläufiger Anhaltung, einer der Untersuchungshaft ähnlichen Freiheitsbeschränkung, die aufgrund seines Zustandes eine besondere psychologische und medizinische Betreuung zusätzlich vorsieht", bestätigt Staatsanwalt Leopold Bien auf NÖN-Anfrage.

FF Mitterbach

Jener Syrer, der die ehemalige Bäckerei in Mitterbach angezündet haben soll (die NÖN berichtete), streitet weiter die Tat ab und das, obwohl er sich Fotos von sich bei der Brandruine stolz posierend auf Facebook gestellt hat und überdies ein Benzinkanister nahe seiner Wohnung sichergestellt wurde.

Zweifel an Zurechnungsfähigkeit

"Er bestreitet einen Tatzusammenhang und verweist auf zwei Afghanen, die für den Brand verantwortlich sein sollen. Derzeit gibt es aber keinerlei Indizien, die seine Schilderungen untermauern", so Bien. Da der Mann in einem labilen psychischen Zustand ist - er war auch kurzfristig im Landesklinikum Mauer-Öhling untergebracht - wird jetzt ein Gutachten eingeholt, welches seine Zurechnungsfähigkeit feststellen soll.