Erstellt am 09. April 2016, 06:14

von Gila Wohlmann

Moderne Gaszufuhr in Traisen. / Um die Versorgung am höchsten Stand zu halten, erneuert EVN Leitungen in Hainfelderstraße, am Taurerweg und in Kirchengasse.

 |  NOEN

Vielen ist es bereits aufgefallen: Bauarbeiten laufen in der Hainfelderstraße, eine Ampelregelung sorgt dafür, dass es aufgrund der verringerten Fahrbahn im Baubereich zu keinem Gegenverkehr kommt.

„Es werden von uns Gasleitungen erneuert. Diese sind einfach schon in die Jahre gekommen“, informiert Günter Dajc von der EVN Traisen.

1.200 Laufmeter Gasleitung werden erneuert

Rund 1.200 Laufmeter Gasleitung und teilweise auch Stromkabel werden im Bereich der Neuen Mittelschule bis hin zum Hubhof erneuert. Baubeginn war am 21. März. „Wenn alles nach Plan läuft, werden die Arbeiten mit Juni abgeschlossen sein“, so Dajc. Weitere Gasleitungserneuerungen sind im Ortsgebiet für den Kirchenweg und den Taurerweg geplant.

Die Arbeiten in Traisen sind, so Dajc, nur ein Teil eines gesamtniederösterreichischen Projektes der EVN, denn: „Der derzeitige Fokus der EVN liegt weiterhin auf verstärkten Investitionen im niederösterreichischen Heimmarkt. Die EVN investiert zwischen 2014 und 2018 rund eine Milliarde Euro in Versorgungssicherheit, erneuerbare Energie und sauberes Trinkwasser.“ Wie hoch die Kosten in Traisen sind, möchte Dajc nicht herunterbrechen, Fakt sei aber, „dass dadurch die Versorgungssicherheit auf den modernsten technischen Stand gebracht wird“. Vizeortschef Karl Slama begrüßt das rasche Arbeiten der EVN, sodass die Parkplätze im Bereich der Schule bald wieder zu benutzen waren.